Datenschutzhinweise für Bewerberinnen und Bewerber

1. Wer ist für Datenverarbeitung verantwortlich?

Verantwortlicher im Sinne des Datenschutzrechts ist die

quattron management consulting GmbH
Datenschutzbeauftragter
Schaumainkai 87
D-60596 Frankfurt am Main

Handelsregister: HRB 4651
Registergericht: Reg.gericht Bamberg

Telefon: +49 (69) 68 60 36-0
E-Mail: datenschutz@quattron.com

Sie finden weitere Informationen zu unserem Unternehmen, Angaben zu den vertretungs-berechtigten Personen und auch weitere Kontaktmöglichkeiten in der Datenschutzerklärung auf unserer Internetseite: https://www.quattron.com/datenschutz

2. Welche Daten von Ihnen werden von uns verarbeitet? Und zu welchen Zwecken?

Wir erheben und verarbeiten ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung auf elektronischem Wege (E-Mail oder Webformular) zugesendet haben, um Ihre Eignung für die Stelle (oder ggf. andere offene Positionen in unseren Unternehmen) zu prüfen und das Bewerbungsverfahren durchzuführen.

Durch die Absendung Ihrer Bewerbung bekunden Sie Interesse, eine Beschäftigung bei uns aufnehmen zu wollen. Die damit verbundene Übermittlung von personenbezogenen Daten nutzen und speichern wir ausschließlich zum Zwecke Ihres Bewerbungsverfahrens.

Insbesondere folgende Daten werden dabei erhoben:
Vorname
Nachname
E-Mail-Adresse
Telefonnummer
Verfügbarkeitsdatum
Gehaltsvorstellung

Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit aussagekräftige Dokumente wie ein Anschreiben, Ihren Lebenslauf und Zeugnisse hochzuladen. Darin befinden sich ggf. weitere personenbezogene Daten wie Geburtsdatum, Adresse, Foto, Berufserfahrung, Qualifikationen etc. Nur autorisierte Personen aus dem Bereich Personalwesen und die im Bewerbungsprozess involvierten Mitarbeiter haben Zugriff auf Ihre Daten. Die Speicherung der personenbezogenen Daten erfolgt grundsätzlich ausschließlich für den Zweck der vakanten Stelle, für die Sie sich beworben haben.

3. Auf welcher rechtlichen Grundlage basiert das

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in diesem Bewerbungsver-fahren ist primär Art. 88 DSGVO i.V.m § 26 BDSG in der jeweils aktuellen Fassung. Danach ist die Verarbeitung der Daten zulässig, die im Zusammenhang mit der Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich sind.

Sollten die Daten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens ggf. zur Rechtsverfolgung erforderlich sein, kann eine Datenverarbeitung auf Basis der Voraussetzungen von Art. 6 DSGVO, insbesondere zur Wahrnehmung von berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO erfolgen. Unser Interesse besteht dann in der Geltendmachung oder Abwehr von Ansprüchen.

4. Wie lange werden die Daten gespeichert

Daten von Bewerberinnen und Bewerbern werden im Falle einer Absage nach 6 Monaten gelöscht. Für den Fall, dass Sie einer weiteren Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten zugestimmt haben, werden wir Ihre Daten in unseren Bewerber-Pool übernehmen. Dort werden die Daten nach Ablauf von zwei Jahren gelöscht.

Sie werden über die Löschung Ihrer Daten nicht separat informiert.

Sollten Sie im Rahmen des Bewerbungsverfahrens den Zuschlag für eine Stelle erhalten haben, werden die Daten aus dem Bewerberdatensystem in unser Personalinformationssystem überführt.

5. An welche Empfänger
werden die Daten weitergegeben

Wir nutzen für den Bewerbungsprozess eine Personalverwaltungs- und Bewerbermanagement-Software der Personio GmbH. Diese wird als Dienstleister für uns tätig und kann im Zusammenhang mit der Wartung und Pflege der Systeme ggf. auch Kenntnis von Ihren personenbezogenen Daten erhalten. Wir haben mit diesem Anbieter einen sog. Auftragsverarbeitungsvertrag abgeschlossen, der sicherstellt, dass die Datenverarbeitung in zulässiger Weise erfolgt.

Die im Rahmen Ihrer Bewerbung übermittelten Daten werden per TLS-Verschlüsselung übertragen und in einer Datenbank gespeichert. Diese Datenbank wird von der Personio GmbH (https://www.personio.de/impressum/) betrieben. Personio ist in unser Auftragsverarbeiter nach Art. 28 DSGVO.

Ihre Bewerberdaten werden nach Eingang Ihrer Bewerbung von der Personalabteilung gesichtet. Geeignete Bewerbungen werden dann intern an die Abteilungsverantwortlichen für die jeweils offene Position weitergeleitet. Dann wird der weitere Ablauf abgestimmt. Im Unternehmen haben grundsätzlich nur die Personen Zugriff auf Ihre Daten, die dies für den ordnungsgemäßen Ablauf unseres Bewerbungsverfahrens benötigen.

6. Wo werden die Daten verarbeitet

Die Daten werden ausschließlich in Rechenzentren der Bundesrepublik Deutschland verarbeitet.

7. Ihre Rechte als „Betroffene“

Sofern durch uns als verantwortliche Stelle personenbezogene Daten verarbeitet werden, haben Sie als betroffene Person in Abhängigkeit von Rechtsgrundlagen und Zweck der Verarbeitung bestimmte Rechte aus Kapitel III der EU Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), dabei insbesondere das Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO) über die von uns zu Ihrer Person verarbeiteten personen-bezogenen Daten.

Bei einer Auskunftsanfrage, die nicht schriftlich erfolgt, bitten wir um Verständnis dafür, dass wir dann ggf. Nachweise von Ihnen verlangen, die belegen, dass Sie die Person sind, für die Sie sich ausgeben.

Ferner haben Sie ein Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO) oder Löschung (Art. 17 DSGVO) oder auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO), auf Datenübertragung (Art. 20 DSGVO), auf Widerspruch (Art. 21 DSGVO). Sofern die Verarbeitung von personenbezogenen Daten auf Ihrer Einwilligung beruht, haben Sie nach Art. 7 III DSGVO das Recht auf Widerruf dieser datenschutzrechtlichen Einwilligung.

Wenden Sie sich zur Geltendmachung Ihrer Betroffenenrechte in Bezug auf die in dem Online-Bewerbungsverfahren verarbeitenden Daten an unseren Datenschutzbeauftragten.

8. Beschwerderecht

Sie haben das Recht, sich über die Verarbeitung personenbezogenen Daten durch uns bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

9. Bereitstellen personenbezogener Daten

Die Bereitstellung personenbezogener Daten ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben, noch sind Sie verpflichtet, diese bereitzustellen. Jedoch ist die Bereitstellung personenbezogener Daten für die Durchführung des Bewerbungsverfahrens, sowie für den Vertragsabschluss über ein Beschäftigungsverhältnis erforderlich. Bei Nicht-Bereitstellung ist eine Durchführung des Bewerbungsverfahrens sowie ein Vertragsabschluss nicht möglich.

10. Entscheidungsfindung und Profiling

Zur Durchführung und Begründung des Bewerbungsverfahrens werden grundsätzlich keine automatisierte Entscheidungsfindung gemäß Art. 22 DSGVO genutzt. Ebenfalls findet bei uns keine automatisierte Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zur Bewertung persönliche Aspekte (Profiling) gem. Art. 4 Nr. 4 DSGVO statt.

11. Abschließende Bestimmungen

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung jederzeit anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen des Bewerbungsverfahrens oder Ähnlichem abzubilden. Für einen erneuten Besuch dieser Recruiting-Seite oder eine erneute Bewerbung gilt dann die neue Datenschutzerklärung.

Zusätzlich zu dieser Datenschutzerklärung können Sie unter https://www.quattron.com/datenschutz/ unsere allgemeine Datenschutzerklärung einsehen.

Impressum

Get in touch!